500a Camping in GRADO 02.-05.Juni 2017

Das perfekte laaaange Pfingst-Wochenende nutzten wir kurzerhand um uns und unseren 500ern ein paar gemütliche Tage am Meer zu gönnen.

Aber bevor wir die weißen Bäuche in die Sonne halten konnten, hieß es zuerst ca. 230 km Richtung SÜDEN starten !! Da es bei uns ja immer heißt:  der Weg ist das Ziel !!!…. wählten wir diesmal eine echt 500er-freundliche Route: schmale Berg-und Passstraßen, gemütliches cruisen auf der Landstraße und auch mal VOLLGAS auf der Autobahn !! …also für jeden was dabei, und der 5. Gang konnte auch mal ausgefahren werden, bis die Tachonadel fast wieder bei 0 vorbeischaute.. !!

Kurz aufgehalten wurden wir nur von einem Plattfuß an Roberts Giardiniera, aber bei so einem perfekten PIT-STOP könnte er glatt der Formel 1 Konkurrenz machen !!  Gegen 16 Uhr knatterte der 500er Konvoi in den Campingplatz „TENUTA PRIMERA “ wo auch sofort zahlreiche Neugierig die Köpfe aus den Zelten und Wohnmobilen gesteckt. Die reservierten Häuschen waren niegel..nagel..neu und wirklich vom Feinsten, mit herrlicher Terrasse und vieiel Platz vor der Hütte !!

Während die Damen sich schon mal frisch machten und die Kidds sich schon im Swimmingpool vergnügten, hieß es für die Männerwelt nochmal richtig anpacken. Das große Zelt aufbauen, Festbänke platzieren, Elektro-und Gasanschlüsse verlegen und dann noch das Wichtigste:  das Hissen der 500er- Fahne, das schon zu einem regelrechten Ritual geworden ist.

Beim gemeinsamen Essen geht es bei uns ja immer recht lustig zu und die Töpfe fangen auch schon mal zum Glühen an, wenn die Richtigen mal wieder zusammen die Kochlöffel schwingen….

Die Temperaturen hier am Meer waren echt angenehm, die Mücken schienen heuer weniger aggressiv zu sein und einer von uns sprang wohl in einen Jungbrunnen, denn als Ewald vom Frisör zurück kam, war er min. 10 Jahre jünger!!! …Fazit:    RENTE gestrichen !!!

Die schönen Tage und besonders die „feuchten „ Nächte vergehen leider immer viel zu schnell, aber irgendwie schien es auf der Heimfahrt  Ulli und Inge nicht schnell genug zu gehen, denn diese lieferten sich hinauf zum Misurina-See ein hartes Rennen, als gäbe es da oben eine wichtige Bergwertung !!!

Wieder mal hat sich gezeigt, dass wir tolle Mitglieder haben, die es verstehen gemeinsam zu Feiern, zu Arbeiten und zu Genießen; aber auch mal jemandem zu Seite zu stehn !!!        DANKE in OLLA !!!!  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.