Alle Beiträge von Diddl

Klettern und Grillen am 29. Mai 2011

Auf den ersten Blick auf die Überschrift möchte man meinen, daß beim 500a CLUB jetzt im Accord die Ausfahrten gemacht werden. Doch dazu gibt es genau 2 Gründe:

Erstens machte uns des liebe Wetter vor 2 Wochen einen Strich durch die Rechnung, und

Zweitens schien es durchaus nachvollziehbar, daß sich unsere Mitglieder ihre Würstchen redlich verdienen sollten !!!

Zu unserem Erstaunen, füllte sich Sonntag morgens und bei strahlendem Sonnenschein der Stegener Marktplatz mit gar einigen 500ern. Ob die Fahrer und Beifahrer wirklich alle sooo bewegungshungrig waren, oder ob der Geruch von brutzelndem Fleisch und ein kühles Blondes mehr lockten, konnte zu dieser Stunde noch nicht festgestellt werden.

Gemeinsam fuhr man nach Issing, wo die zwischen den Bäumen gespannten Seile und Stricke bei so manchem schon eine kleine Gänsehaut verursachten!

Noch ganz tapfer schlugen sich alle beim Anziehen des Klettergurtes, aber spätestens sobald man im Blechschaff in 6 Metern Höhe stand, zögerten einige doch ein wenig, bevor sie an der blauen Reißleine zogen, und das Schaff von Dannen sauste. Die Kinder hatten sichtlich großen Spaß an der Kletterei und testeten mutig und geschickt ihren Gleichgewichtssinn aus. Aber auch den Großen sah man an, daß es wirklich toll sein kann, für ein paar Stunden ein Affe zu sein !!!

In 15 Metern Höhe auf wackeligen Hölzern ein bisschen Halt zu suchen, über Drahtseile zu balancieren oder gar von einer Plattform zu springen, macht man ja nicht jeden Tag; und so war dieser Ausflug für alle ein Mega Erlebnis.

Da einige schon in Stefansdorf alles für ein perfektes Mittagessen vorbereitet hatten, hieß es nur noch: BITTE zu TISCH !!!

Alle Mägen, die sich beim Klettern ein wenig verdreht hatten, regenerierten sich bei Würstchen und Schnitzel ganz schnell und den wackeligen Knien schien der Boden unter den Füßen auch recht gut zu tun.

Öldtimerweihe am 25. April 2011

Bekanntlich kommt der FIAT 500er ja gänzlich OHNE Wasser aus, doch 1x im Jahr gönnen wir unseren Gefährten trotzdem ein paar Tröpfchen davon!!!

An die zwanzig 500er samt Pilot, Kind und Kegel, trafen am Stegener Marktplatz ein, und die erste gemeinsame Fahrt, führte uns wieder zum Brunecker Rathausplatz. Dort war zunächst eher noch spärliche Bewegung, aber der Platz füllte sich langsam langsam mit allerhand bewundernswerten Wehikeln. Zahlreiche Schaulustige und Interessierte staunten nicht schlecht über sooo vieiel altes Blech in sooo gutem Zustand auf einem Haufen … !!!

Die paar Tröpfchen, wegen denen wir alle hergekommen waren, spendierte uns ein Pfarrer aus Bruneck, doch ich glaube Weihwasser ist heutzutage wohl eher Mangelware !!!

Um11.30 Uhr starteten wir mit gewaltigem Kohldampf Richtung Oberwielenbach, wo die hausgemachten Speisen sicherlich jeden Magen zufriedenstellten.

Die Kinderschar freute sich anschließend über den tollen Spielplatz und wer gerne mal steinreich wäre, konnte die einzigartige Kristallsammlung von Bennos Vater besichtigen.

Zum Abschluss einen noch Kaffee oder ein Eis auf der Sonnenterresse und die erste Ausfahrt im Jahr 2011 war perfekt !!!

Kegeln und Watten am 03. April 2011

Um unsere geistige und körperliche Fittness ein wenig in Schwung zu bekommen, organisierte man heuer wieder einen Spielenachmittag.

Obwohl die frühlingshaften Temperaturen eher zu einer Spritztour mit dem 500er einluden, trafen wir uns im tiefen Keller des Hauses VOITSBERG in Vahrn, wo die drei Kegelbahnen wie von einer Armada spielsüchtiger Kinder überfallen wurden!!!

Zwar schien bei so manchem Wonneproppen die Kugel schwerer als er selber zu sein, aber nachgeben ist ja bekanntlich verspielt… Zielbewusst und mit äußerst ausgefallenen Techniken schossen unsere 10 MINNI Kegler sogar so manchen 9er, was einigen 500a Fahrern einfach nicht gelingen wollte.

Abwechselnd wurde von den 7 Mannschaften am Tisch oder auf der Bahn geboten und gefeitet, bis nach etwa 4 stündigem Kampf endlich die Sieger gekürt werden konnten.

Den GOLDENEN Osterhase gewann heuer Christian + Benno;

SILBER ging an Milli und Diddl;

und BRONZE errang Peter und Robert.

Den heißbegehrten POTZAPREIS bekamen Barbara und Ewald, und damit auch den größten Anteil an Schokoeiern !!!

Die Kinder träumten sicherlich die ganze Nacht von schweren Kugeln und wir hatten viel Spaß und einen tollen Nachmittag !!!

Vollversammlung am 26. Februar 2011

Ein neues Jahr beginnt für uns 500a Fahrer nicht am 01.01…. sondern bei der Vollversammlung und einer PIZZA!!! Aber dazu später…

Man fand sich gegen 18 Uhr in der gemütlichen Partygarage vom Ewald ein, wo er und seine Frau schon auf Hochtouren Pizzateig und Zutaten am herrichten waren.

28 Mitglieder waren gekommen, um nach 5jähriger Amtszeit des Vorstandes diesen neu zu wählen, um,wie Raul schön sagte, wieder FRISCHEN WIND in das CLUBleben zu bringen.

Für diesen werden in Zukunft RAUL, ULLI, BENNO,EWALD und JOHANNES sorgen.Dazu wünschen wir ihnen recht viel Begeisterung und Ausdauer, damit unsere gemeinsamen Tätigkeiten auch allen weiterhin so viel Spaß und Freude machen, wie bisher.

Die geforderte FRAUENQUOTE wurde wegen mangelnder Stimmen leider nicht erreicht, aber unsere Frauen sind und bleiben trotzdem unser BESTES Stück !!!

Gespannt verfolgte man dann noch den 500a FILM 2010, der so manche Erinnerungen an all die tollen Momente bei den Ausfahrten im vergangenen Jahr mit sich brachte.

Bei einem Ratschale klang der Abend dann gemütlich aus!!! 

Törggelen in Villanders am 28. Oktober 2010

Man möchte es kaum glauben, aber sogar Ende November, wo man schon in Gedanken bei Weihnachtskeksen ist, sind noch Keschtn aufzutreiben… !!!

Gott sei Dank, denn wir vom 500a Club waren dieses Jahr eher spät dran, um unsere tradizionelle Törggeleparty zu veranstalten.

Man traf sich um 18 Uhr in Brixen, um gemeinsam den anscheinend ziemlich versteckten Oberpartegger Hof zu suchen. Nahe dem Kalten Keller hieß es ca 3 km bergauf, um dann umso steiler bergab über ein Sträßchen direkt ans Ziel zu kommen.

21 seeehr hungrige 5a Fahrer und Co.Piloten stürmten die Stube, denn wie es so manchem anzusehen war, war seine letzte Mahlzeit des Frühstück…

Begonnen wurde mit selbstgebackenem Brot und Speck, dann ließen schon die weißen Süsseln von Omas Zeiten erahnen,was es als Nächstes gab: Gerstesuppe!!!

Kleine Pause; und weiter gings mit Earepflplattlan mit Kraut, die so manchem Unterlandler gar unbekannt waren, doch Einer schien davon gar nicht mehr genug zu bekommen!!

Als dann die Schlachtplatten auf den Tisch kamen, schauten sich einige schon fragend an: wo soll das bloß alles hin?? Aber wer uns kennt, weiß daß wir alle wohlerzogen sind und so war es auch nur eine Frage der Zeit, bis das letzte Rippile gleich unter den Rippen landete, und sich prompt beim zu engen Hosengürtel bemerkbar machte!!

Das wirklich vorzügliche Essen rundeten noch die süßen Kastanien und die Krapfen ab. Die MOHNfüllung war besonders begehrt; haben wir etwa im 500a Club auch einige Haschbrüder oder Schwestern???

Anmerken lies sich jedenfalls niemand etwas, und wenn einer doch ein bisschen HIGH war, verging es sicherlich bei der unfreiwilligen nächtlichen Schneewanderung zurück zu den Autos….

Fahrt ins BLAUE am 03. Oktober 2010

Heuer mußte unsere alljährliche Fahrt ins BLAUE einige Male verschoben werden:

Beim ersten Termin hatten gar einige Clubmitglieder andere Verpflichtungen, beim nächsten Versuch nachte uns der Petrus einen Strich durch die Rechnung und beim dritten Mal sollte es dann doch klappen!!

Beim morgendlichen Blick aus dem Fenster sah man im Pustertal, in Brixen und auch in Bozen überall das gleiche: das Nachbarhaus und dann nur noch NEBEL!!

So traf man sich (mancher noch halb benebelt) in Brixen, wo geräzelt wurde, in welchem Landesteil

wohl am ehesten ein paar Sonnenstrahlen zu erhaschen wären.

Man entschied sich für die goldene Mitte und fuhr los ins GRAUE!

Richtung Sterzing wurde es schon etwas heller und auf halbem Weg zum Penser Joch, blitzte der strahlen blaue Himmel hervor. Doch die Sarner nehmens mit dem Beten wohl nicht allzu genau, denn vom Joch hinunter Richtung Sarntal schien es außer Nebel gar nichts mehr zu geben.

Nach längerer Irrfahrt verirrten wir uns bis in die BÄRENSTUBE nach Reinswald, wo bei uns allen die Sonne auf ging: PIZZA, NIDELN und SCHNITZEL sei Dank !!!

Nach dem gemütlichen Mittagessen entschlossen wir, auf dem Ritten noch einen kleinen Einkehrschwung zu Eis und Kaffee zu machen um dann glücklich und zufrieden den Heimweg anzutreten!!

Molvenosee am 22. August 2010

Der Motor van 5a war kaum abgekühlt, schon wurde er wieder aus dem Schlaf gerissen. Schon um 8 Uhr Morgens hieß es „ANGETRETEN“!! Doch so richtig viele wollten an diesem schönen Morgen wohl nicht in die Gänge kommen. War da das Brixner Altstadtfest Schuld daran, oder so manche 500er Braut, die am Sonntagmorgen noch ein wenig KUSCHELN wollte…?!?

Jedenfalls konnten wenigstens unser Präsident und do Diddl beiden VERSUCHUNGEN widerstehen und den Tripp in den Süden starten. Die Eisacktaler Kollegen glänzten auch fast alle durch ihre Abwesenheit, aber zum Glück haben wir ja auch noch unsere Boazna und Sarna!!

Nachdem der Konvoi auf 13 Autos angewachsen war, lozte uns ein überall ortskundiger LKW Fahrer am Kalterer See vorbei durch Tramin bis nach Mezzolombardo, wo eine ungewollte Besichtigung eines 3km langen Tunnels eingestreut wurde…(natürlich alle beiden Röhren und beide Richtungen…)

Nach einer kurzen Kaffeepause führte uns eine passartige wunderschöne Straße bis an unser Ausflugsziel: den MOLVENOSEE! Obwohl unsere Schätzchen (AUTOS) bekanntlich ja kaum Platz brauchen, schien das Parkplatzsuchen hier doch etwas schwieriger zu sein. Schlußendlich stellten wir dann alle den 500er in einer Wiese ab: Kostenpunkt 6 € pro Auto!! den Bauer wird’s freuen!!

Belohnt wurden wir dafür mit einem vorzüglichen Mittagessen und einem sehr entspannenden Spaziergang am Seeufer. Sooo eine gepflegte Liegewiese samt „tollen“ Aussichten erfreut doch jedes 500a Herz und die vielen Spielmöglichkeiten für groß und klein sind auch nicht ohne.

Vielleicht kommt man ja einmal zum Campen hier her?!

Punkt 15 Uhr kehrten wir dann dem schönen Plätzchen wieder den Rücken zu und kurvten kreuz und quer durch des Nonstal auf den Mendelpass hinein in die Eisdiele, denn nicht nur die 5a brauchten bei der Hitze und Anstrengung dringend eine Abkühlung.

Nun gings nur noch steil bergab nach Bozen und glücklich nach Hause.

PECH für alle,die diese tolle Ausfahrt verpasst haben!!!

MOSER FIAT am 21. August 2010

Auf Anfrage vom Chef des Autohauses MOSER in Bruneck, entschlossen wir uns, auch am SOMMERFEST des FIAT Konzessionärs teilzunehmen.

Treffpunkt war um halb 11 Uhr am Morschtplotz in Stegen, wo sich wider Erwarten gar manch 5er blicken ließ. Genau zur angekündigten Zeit ratterten an die 15 500er auf das Firmengelände, vorbei an tausenden!! Schaulustigen. Ob die wohl alle wegen uns hier waren, oder war es doch der WELTREKORDVERSUCH im TIRSCHTL POCHN ?? Die Meinungen gingen weit auseinander, aber letztendlich kamen wir zum Schluß, daß weder wir, noch das RIESEN Tirschtl die ganzen Leute anzog; sondern die GRATIS Würste und das GRATIS Bier!!!

Am Ende schienen jedenfalls alle zufrieden zu sein: der WELTREKORD war geglückt, jeder war satt und das Autohaus MOSER stand für 1 Tag im Mittelpunkt!!

 

500a Grillen am 25. Juli 2010

Die Würstelsaison wurde zwar lange schon eröffnet, aber wegen eines eher prall gefüllten Terminkalenders unseres Clubs, mußte die Fete etwas nach hinten verschoben werden.

Zum Glück, wie sich herausstellte, denn nach heftigen Gewittern und Regenfällen an den Vortagen, wartete am Stegener Marktplatz schon die Sonne auf uns. Nach kleineren Reparaturen an eher wackeligen Rädern und Einstellungen an der Zündung einiger 500er durch unsere Clubmechaniker starteten wir ins Oberpustertal bis Olang, von wo aus es den Furkelpass zu bezwingen galt. Gar kein Problem für unsere kleinen Schätze, denn TECHNISCH sind sie ja auf Vordermann, wie ihre Besitzer; und OPTISCH kommen sie FAST an unsere Frauen heran… !!!

Schön und gut ging es Richtung St.Vigil und über das Panoramasträßchen vorbei an Maria Saalen nach Stefansdorf, wo gleich oberhalb des Dorfes ein gemütlicher Grillplatz reserviet worden war.

Etwa dreißig 500a Freunde schauten gespannt beim Herrichten zu und fast gleich viele standen dann gierig vor dem Grill, der mit 3 Grillmeistern völlig überbesetzt war…

Schneller als erwartet wurden dann aber alle hungrigen Mäuler gestopft, denn Brot gabs heuer ja in Hülle und Fülle. Zum Nachtisch servierte man noch eine RIESEN Melone und unsere Clubspezialität: CHUPA CHUPS bis zum Abwinken!!

Dem 5a Nachwuchs schien die frische Luft und das ruhige Plätzchen jedenfalls zu gefallen und wer weiß: vielleicht sieht man sich ja bald wieder… ???