NACHT – PÄSSEFAHRT am 15. September 2018

 

Normalerweise sind wir mit unseren vierrädrigen Schätzchen ja  nur bei Tageslicht unterwegs, also kamen wir auf die glorreiche Idee, die heurige Pässefahrt mal im Dunkeln zu versuchen.

Treffpunkt war für 17 Uhr in BLUMAU angesagt und irgendwie schien diese nächtliche Tour sehr viele abzuschrecken, denn nur ganze FÜNF  500er starteten Richtung KARERPASS. Entweder hat so mancher kein Licht am Auto, oder man fürchtet sich im Dunkeln !!!

Jedenfalls drückten wir ein wenig aufs Gaspedal und nach ein paar aufmunternden Worten zu Gottfried, ließ auch er es über die kurvigen Passstraßen ganz schön krachen. Durch das FASSATAL gelangten wir nach CANAZEI, und auf den fast leeren Bergstraßen düsten wir dem Sonnenuntergang am PORDOI – JOCH entgegen. Leider ruinierte uns eine einzige Wolke das perfekte 500er – Foto, aber schön wars trotzdem.

Nach einem Drink gings in der Dämmerung hinab nach ARABBA, um auf der anderen Seite über den CAMPOLONGO nach CORVARA zu gelangen. Ein letztes Mal wurde den Motoren noch einmal die Sporen gegeben und die Reifen schrien in den Kehren hinauf auf das GRÖDNER JOCH um Erbarmen, ehe wir dann gemütlich durch das GRÖDNERTAL tuckerten. In der Pizzeria LAMM in ST. ULRICH war schon ein Tisch in der Stube für uns reserviert. Zunächst fanden wir 15 genügend Platz, aber als dann der Chef mit den MEGA-Pizzas auftauchte, schien es so, als ob wir alle gemeinsam von einer TISCH-Pizza essen würden. Jeder versuchte, sein Monstrum irgendwie aufzuessen, aber obwohl alles sehr lecker schmeckte, brauchte es jede Menge Pizza-Kartone und für das Mittagessen am Tag darauf war auch schon gesorgt.

Da für einen Nachtisch nun wirklich kein Platz mehr war, quetschten wir unsere vollen Bäuche hinters Lenkrad und ab gings durch die Nacht nach Hause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.