500a CAMPING in CAVALLINO vom 23.-26. Juni 2018

SOMMER + SONNE + STRAND =  500a – URLAUB !!! 

…und wer da nicht mitfährt, ist selber Schuld !!

Heuer startete eine eher kleine Mannschaft Richtung Süden, doch der Laderaum vom DUCATO wurde wieder bis fast unters Dach mit lauter überlebensnotwendigen Dingen vollgeleden: 5 Kisten Bier, jede Menge Hochprozentiges und ein klein wenig Essbares!!

Da wir uns ja alle so schnell wie möglich die Klamotten vom Leib reißen wollten, um ins kühle Nass zu springen, starteten wir mit ordentlich Schwung über TOBLACH, CORTINA und TREVISO hinunter nach CAVALLINO, wo wir im uns bestens bekannten Campingplatz ein herrliches Plätzchen für uns ausgesucht hatten. Wem das Wasser zu nass war, half beim Aufstellen der Zelte und Festbänke, damit für ein gemütliches Beisammen-Sitzen gesorgt war.

Es war dann soooo gemütlich, dass schon am ersten Abend bis fast in der Früh nicht nur gesessen wurde; nein, auch der gesamte JÄGERMEISTER samt ROXY wurde bis auf den letzten Tropfen leer getrunken. Von Katerstimmung war am Morgen danach überhaupt nichts zu spüren und so wurde den ganzen Tag über geschwommen, gerudert und nicht zuletzt auch sehr viel gelacht. Wer uns kennt, weiß, dass wir auch gerne gut essen und deswegen zauberten wir auf unserer Feldküche echte Leckerbissen: Nudelsalat gabs zum Abkühlen und Speckknödel mit Gulasch wurde dann zum Abendessen serviert. Besser isst man in keinem Restaurant !!!

Beim Kaffee-Kochen hätten wir fast einen herben Verlust hinnehmen müssen, denn unseren CLUB-Mechaniker ANDI hätte um haaresbreite eine echt große „TSCHURTSCHE“ erschlagen!! Da wäre wohl nichts mehr mit den notwendigen Reparaturen an zwei 500ern geworden.

Wie immer vergehen diese 4 Tage vieiel zu schnell, besonders wenn man miteinander so viel Spaß hat und die Kinder sich bis zum Umfallen austoben können. Aber wenn  man dann im 500er sitzt, die Sonnenbrille auf die Nase setzt und Richtung Heimat aufbricht, dann seit mal alle ehrlich:    dann freut man sich wieder so richtig auf das eigene, kuschelige  BETT !!!

500a GRILLEN in MONTAL am 10. Juni 2018

Die Temperaturen werden schön langsam wieder sommerlich; also höchste Zeit beim Metzger Würstchen, Schnitzel und Schopf zu kaufen und den Grill anzuschmeißen.

Über 50 Mitglieder waren unserer Einladung gefolgt und „fast“ pünktlich am STEGENER Marktplatz eingetroffen. Da man sich am Sonntag so gegen 10 gerne mal einen Weißn gönnt, führte uns der Durst hinauf nach ELLEN, zum Berggasthof HÄUSLER, wo auf der Terrasse nicht nur der Aperitif genossen wurde, sondern auch die herrliche Aussicht auf den Brunecker Talkessel.

Über ONACH fuhren wir bergab wieder nach MONTAL zum Grillplatz und sehr viele fleißige Hände halfen Grill vorbereiten, Gemüse schneiden, Äarepfl schälen und das Wichtigste, Getränke kalt stellen!! So hieß es um 13 Uhr: das Grill-Buffet ist eröffnet!!

Da auch ein Geburtstagskind mit von der Partie war ( Bianca wurde 74!!!), gabs als Nachtisch leckeren Erdbeer- und Himbeertorte. Um wenigstens ein paar der angefutterten Kalorien wieder loszuwerden, gings natürlich wieder auf einen der berühmt- berüchtigten Hindernis-Parkour´s von Diddl. Das Fahrrad mit verkehrter Lenkung hielt leider nur bis Erich sich mit aller Gewalt in die Kurve legte und beim 500a -Teile stapeln schienen einige fast zu verzweifeln. Am Ende kamen aber alle (früher oder später…) ins Ziel und bei der Preisverteilung gabs dann auch noch eine große Überraschung: unser GOTTFRIED hatte es den jungen Wilden mal so richtig gezeigt und mit LYDIA den Tagessieg geholt. Damit wurde wieder mal eines bestätigt:  GOTTFRIED gehört noch lange nicht zum ALTEN EISEN !!!

…genau wie unsere 500er !!!

 

Oldtimer-RALLY in TAMSWEG vom 25.-27. Mai 2018

Da wir in Südtirol ja schon fast jeden Winkel kennen, kam es uns gelegen, dass der Tourismusverein von TAMSWEG im wunderschönen LUNGAU eine Rundfahrt für historische Motorräder und Autos organisiert hatte, zu der wir gemeinsam mit dem OLDTIMER-CLUB PUSTERTAL und dem VESPA-CLUB eingeladen wurden. Elf 500er machten sich Freitag Nachmittag Richtung Osttirol auf, und da wir eher in Zeitnot geraten waren, gabs auf unserer 200 Kilometer langen Tour weder Pinkel- noch Kaffee-Pause, nur der Tank bekam notgedrungen ein paar Tropfen Benzin ab.

Wem auf der Straße bis SPITTAL langweilig wurde, der war spätestens nach der ersten scharfen Rechtskurve auf dem Weg zum KATSCHBERG so richtig hellwach. Auch unsere 500er wurden auf der steilen Passstraße mit 16% Steigung ordentlich gefordert. In TAMSWEG angekommen, wurden schleunigst die Zimmerschlüssel in Empfang genommen, ein Wienerschnitzel verdrückt und dann gings auch schon zur Startnummernverteilung. Um die Aufregung am Tag vor der Rally ein wenig in den Griff zu bekommen, gönnten wir uns einige Halbe Bier und ein paar Cocktails.

Fit wie ein Turnschuh sprangen wir am Morgen danach in unsere Autos und vom Dorfplatz aus startete die ca. 70 km lange Rundfahrt, die uns auch bis in die STEIERMARK führte. Zu Mittag machten wir im JAGGLERHOF Halt, wo das Buffet wirklich keine Wünsche offen ließ. Frisch gestärkt, wurden dann auf einer 6 Kilometer langen Strecke die Zeiten gestoppt, und wer uns kennt, weiß was das heißt:  VOLLGAS !!

Um schnell zu sein, muss man auch mal den Verlust einer Dichtung in Kauf nehmen, und im Nachhinein stellten wir folgendes fest: wer bei Kuhgittern bremst…..VERLIERT !!!   FIAT 500 vs. PUCH……..1:0 !!!

Zur Preisverteilung hatten die Veranstalter neben der Musikkapelle auch noch den traditionellen SAMSON aus dem Winterschlaf geholt, der uns mit seinen 6 Metern Höhe und einem Gewicht von 110 kg einen Tanz vorführte. Der Höhepunkt aber war die Prämierung der Gleichmäßigkeits-Prüfung; und als da die Nummer 35 aufgerufen wurde, war klar, dass unser Kritzinger Sepp mit seiner Frau Hanni den Tagessieg für den 500a CLUB holte und ganz oben auf`s Treppchen hüpfen durfte. Das war natürlich Grund genug, am Abend ordentlich anzustoßen und den Sieg gebührend zu feiern.

Am Sonntag ließen wir uns das Frühstück im Hotel KANDOLF nochmal so richtig schmecken und dann ging´s wieder ab Richtung Heimat.

Die paar Tage hier im LUNGAU waren echt toll und die 0rganisatoren hatten ganze Arbeit geleistet.

               DANKE für Alles und wir kommen sicher wieder!!!

5. 500a FESCHTL in KOLLMANN am 20.Mai 2018

Dass wir vom 500a CLUB nicht nur SUPER  Auto fahren und noch besser Feiern können, sondern mittlerweile auch ganz gut im Organisieren unseres Feschtl´s sind, bewies vergangenes Wochenende der volle Festplatz in KOLLMANN.

Dem Wetterbericht zufolge hätte man ja eigentlich alles abblasen müssen, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt!!! Genau nach dem Motto trafen wir uns am Sonntag Morgen, um noch die letzten Vorbereitungen zu treffen. Als dann die Gruppe FINGERHUAT so gegen 11 Uhr für leere Festbänke zu Spielen begann, und sich die Hühnchen im Grill schon fast schwindelig drehten, kamen schon Zweifel auf, ob wohl alles für die Katze war!!!

Doch kaum hatte der Kollmanner Pfarrer das „AMEN“ ausgesprochen, wurden die Tische regelrecht gestürmt und alle fleißigen Mithelfer vom CLUB hatten taten ihr Bestes, um allen Wünschen gerecht zu werden. Da  Hähnchen, Würste, Schnitzel und CO., welche heuer von 4 fleißigen Mitgliedern der Feuerwehr ATZWANG zubereitet wurden, so reißenden Absatz fanden, kam es zeitweise sogar zu kurzen Wartezeiten. Um diese bestmöglich zu überbrücken, waren die 2 Mädels von der WEINLAUBE eine sehr gute Alternative, und so mancher bewegte sich da vom Tresen bis zum Abend keinem Meter mehr weg.

Das Wetter war geradezu IDEAL, um gemütlich bei einem Bierchen (….oder auch 2..) den LUSTIGEN STRAWANZERN zuzuhören und so ganz nebenher ein paar leckere Strauben und Äpflkiechlan zu verputzen.

Den ganzen Tag über wurden unsere aufgestellten 500er bestaunt und unter die Lupe genommen und unsere Vorräte im Kühlwagen neigten sich am Abend auch dem Ende zu. Der leicht einsetzende Regen tat dann auch sein Übriges dazu, dass sich die Festbänke leerten und wir zu einem zeitigen Feierabend kamen.

Das Fazit des 5. Feschtl´s:    Nicht nur der Anblick unserer 500er zaubert immer und überall ein Lächeln in die Gesichter, sondern auch unsere gute und vor allem freundliche Bewirtung kommt bei allen sehr gut an !!

Ein großes DANKESCHÖN allen Helfern !!

Einladung vom STADT-Marketing Bruneck am 12. Mai 2018

Da jeden Samstag im Mai finden unter dem Namen

FRÜHLINGSAPERITIF BRUNECK“ verschiedene Veranstaltungen statt.

An diesen Samstag luden verschiedene Autohäuser ein, die neuesten Innovationen und interessanten Details, die der Automarkt in diesem Jahr mit sich bringt, zu erfahren und zu testen.

Als Highligth des Tages durften wir mit unseren herausgeputzten 500ern vom Tschurtschenthaler-Park aus, durch´s Ursulinen-Tor hindurch hinein in die Stadtgasse fahren, wo zahlreiche Schaulustige aus den Geschäften sprangen, um die bunte Kolonne der ca. 50 Jahre alten Autos zu bewundern. Immer wieder wurde gestoppt und auch mal Gas gegeben, bis wir dann in der Oberstadt unsere Gefährte abstellten und dort einen Snack mit Getränk spendiert bekamen.

Ein recht herzliches VERGELT´S GOTT dem edlen Spender !!

Oldtimerweihe in BRUNECK am 22.April 2018

 

   OLDTIMER-Segnung

            in Bruneck  am 22. April 2018

 

Um so richtig gut und mit Elan in die neue Saison starten zu können, brauchen wir vom 500a CLUB eigentlich nicht viel: schönes Wetter, einen Treffpunkt zum starten, unsere tollen Flitzer und ein wenig Weihwasser für uns alle!!

Genau diese Mischung gab´s vergangenen Sonntag in BRUNECK, wo gemeinsam mit dem OLDTIMER-CLUB Pustertal die alljährliche Autosegnung stattfand. Der Rathausplatz glänzte an allen Ecken und Enden, denn wer was auf sein geliebtes Fahrzeug hält, schwingt auch schon mal einen halben Tag den Putzlappen. Manch einer massiert das edle Blech mit solch einer Hingabe mit Autopolitur ein, das würde sich so manche Frau wohl auch mit Sonnencreme wünschen… !!!

Das mit der Sonnencreme hätte man heute nachholen sollen, denn einige Damen schmolzen beim Warten auf Pfarrer Michael nur so dahin.

Um 12 Uhr kam dann endlich die abkühlende Erlösung durch ein paar Tropfen kühles Weihwasser und dann die Fahrt nach ANTHOLZ, wo im Biathlon-Zentrum ein schmackhaftes Menü schon auf uns wartete.

Nachdem der Magen wieder Ruhe gab und der Schnee ringsum wieder für kühle Köpfe gesorgt hatte, wartete auf die fleißigsten 500er-Fahrer eine kleine Überraschung. All jene, die 2017 nicht öfter als 3x bei unseren Ausfahrten gefehlt hatten, bekamen als Anerkennung ein kleines Päckchen: für die Männer gab´s Autopflegeprodukte und die Frauen durften sich über Bodylotion, Duschgel und Badesalz freuen ….also Männer… sollte der 500er schon glatt wie ein Baby-Popo sein, könnt ihr dann gleich auch mal bei den FRAUEN Hand anlegen!!

                              

500a VOLLVERSAMMLUNG in KOLLMANN am 24.Februar 2018

Der erste Schritt in eine neue 500a Saison beginnt bei uns immer mit der obligatorischen Vollversammlung, wo nach dem heuer sehr strengen Winter endlich wieder Frühlingsgefühle in der Luft liegen. Wieder trafen wir uns im Rittersaal der Friedburg in KOLLMANN, und welch Freude….alle fürstlichen Sessel wurden besetzt. Das freut uns vom Vorstand sehr, denn es zeigt uns, alle unsere Mitglieder wollen endlich wieder Gas geben!!

 Eine riesen Überraschung machte uns unser Mitglied SEPP, der unsere verschollen geglaubte CLUB-FAHNE nach über 15 Jahren wieder in unseren Besitz zurückholte. Tausend DANK !!!

Nach den Begrüßungsworten von unserem Präsidenten BENNO gab uns RAUL einen kleinen Einblick, wann uns unsere 500er an welch schöne Orte führen sollten. Weiters drehte unser Kassier ULLI an den Ein-und Ausgangsrechnungen, bis am Schluss wieder ein fettes PLUS übrig blieb.  Damit das Geld auf unserem Konto aber nicht anfängt zu schimmeln, übernahm der CLUB kurzerhand die Rechnung des heutigen Abends.

Da unser Vorstand ja sooooo vieiel zu tun hat, und bei den Sitzungen die Schreibereien immer etwas vernachlässigt werden, stellte unser Präsident mit sofortiger Wirkung eine Privatsekretärin ein. Bereits bei der ersten Vorstandssitzung wehte ein spürbar anderer Wind und sogar die Pinkelpausen wurden auf die Sekunde genau dokumentiert.

Aber etwas Gutes hat das ganze auch:  Sie macht einen SUPER Job …..und kostet NIX !!!!        Vogelt´s  Gott    INGE  !!!

 

Rodelausflug ins MÜHLBOCHA TALILE am 04.Februar 2018

https://youtu.be/ua753_0hW7w

Da uns der Winter 2017/18 endlich wieder mal mit richtig viel Schnee beglückte, nutzen wir die Gelegenheit um ein CLUB-Rodeln zu organisieren. Die Temperaturen waren im Pustertal zwar nicht gerade „Landla-freundlich“, aber mit dicker Jacke und Mütze waren die -16 Grad doch auszuhalten.

Von PERCHA fuhren wir nach AMATEN, wo im Berggasthof Amaten mit heißer Schokolade oder einem Glas Weißn aufgeheizt wurde, um dann nach MÜHLBACH oberhalb GAIS in das tief verschneite Talile zu fahren. Mit Rodel, Rennböckl und Rutschale im Schlepptau stiegen wir über die Rodelbahn hinauf bis zum „BADL“, (Gehzeit…..ganze 30 Minuten!!!).

Hier war in der schönen Gaststube für über 40 hungrige Gipfelstürmer ein gemütliches Plätzchen reserviert und nach soooo einem Aufstieg schmeckten die typischen Puschtra Gerichte besonders gut. Unsere jungen Mitglieder vergnügten sich im Meterhohen Schnee, der in der Sonne so richtig funkelte.

Ganz schade, bei diesem Anblick wieder ins Tal zu müssen, aber dahin erwartete uns ja eine tolle Rodelpartie!! Los fuhren wir alle gemeinsam, aber schon bald war zu erkennen, wer Herr über seinen fahrbaren Untersatz war und wer irgendwie nur Passagier zu sein schien.

…aber wie sagt ein bekanntes Sprichwort:

                  RUNTER KOMMEN SIE ALLE !!!

500a TÖRGGELEN in KOLLMANN am 22.Oktober 2017

Bei diesem schönen Wetter und so angenehmen Temperaturen möchte man ja eigentlich noch eine Runde mit dem 500er machen, aber laut Kalender ist dies unser letztes offizielles Treffen. Und wie schon jedes Jahr sind wir wieder drauf und dran, uns ordentlich Winterspeck anzufuttern, damit wir ja die kalte Jahreszeit gut überstehen…

Beim REATL sind wir ja schon Stammgäste und wer zum ersten Mal mit von der Partie war, konnte sich auf jede Menge Schmackhaftes freuen. Schon bevor überhaupt ein Tropfen vom Neuen Wein auf den Tisch kam, wurde im PUSCHTRA-Eck schon wieder herzhaft gelacht. Also damit sei schon mal widerlegt, dass wir nur Blödsinn im Kopf haben, wenn der Alkoholpegel schon eher im ROTEN Bereich ist!

Damit die Lachmuskeln sich ein wenig erholen konnten, widmete man sich den hausgemachten Spezialitäten. Während es im BOAZNA-Eck eher ruhig herging, flossen bei den Puschterern vor lauter Lachen schon die Tränen und die Pensionisten in unserer Runde ersetzten heute mal die Teenis und zeigten, was sie so alles auf ihrem Handy drauf haben….(natürlich nur MIT BRILLE!!)

Ich denke alle anwesenden Bäuche wurden bis zum späten Abend reichlich gefüllt und wer am nächsten Morgen nicht Bauchweh vom vielen Essen hatte, denplagte sicher ein ordentlicher Muskelkater vom vielen Lachen!!

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“117″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“ override_thumbnail_settings=“0″ thumbnail_width=“110″ thumbnail_height=“80″ thumbnail_crop=“1″ images_per_page=“20″ number_of_columns=“0″ ajax_pagination=“1″ show_all_in_lightbox=“0″ use_imagebrowser_effect=“0″ show_slideshow_link=“0″ slideshow_link_text=“[Show as slideshow]“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]

Fahrt ins BLAUE am 15.Oktober 2017

Kaum zu glauben, dass dies für heuer schon die letzte “offizielle“ Ausfahrt mit unseren geliebten 500ern sein soll; zumal sich des Wetter noch immer von seiner schönsten Seite zeigt und die Temperaturen eher auf Anfang September schließen lassen!!

Wahrscheinlich genau deswegen kamen viele unserer Mitglieder, um noch einmal dieses Feeling von gemeinsamem Cruisen über Südtirols tolle Straßen zu erleben und dafür zu sorgen, dass unsere Knutschkugeln auf- und neben der Straße sooo vielen Leuten ein breites Lächeln ins Gesicht zaubern!!

Da ja bekanntlich die Pässe-Fahrt fast zur Rutschpartie wurde, beschlossen wir, die 2.000 Meter Marke noch mal bei herrlichem Sonnenschein zu knacken!! Dafür gings erst mal von BRIXEN aus bis STERZING, so zum warm-fahren, von da weg hieß es dann: Gang zurück… und  RAUF AUF DEN BERG !!

Die Passstraße aufs PENSER JOCH macht richtig Laune, besonders wenn man nicht diese deutschen Möchte-gern-Motorradfahrer bis nach oben schieben muss !!  Die Fernsicht auf 2.211m Meereshöhe  war wieder mal atemberaubend und wenn man nach ca.20 Minuten einen dunkelblauen 500er im 1.Gang daherkriechen sah, dann war das mit Sicherheit  ATEMRAUBEND !!

Zum Glück geht’s ja bergab bekanntlich auch etwas leichter und während unser CLUB-Mechaniker noch mit den Kontakten an Franz seinem 500er beschäftigt war, knüpften wir schon mal neue Kontakte mit der Wirtin vom RABENSTEINERHOF in MULS im Sarntal. Das erwies sich dann als sehr hilfreich, denn wir wurden mit schmackhaften, hausgemachten Gerichten so richtig verwöhnt!!

Mit vollem Bauch, und deshalb auch etwas gemütlicher setzten wir unsere Fahrt talauswärts fort, um über WANGEN auf den RITTEN zu gelangen. Da die Sonne auf dem Hochplateau so herrlich vom Himmel lachte, gönnten wir unseren Lieblingen nochmal ein paar warme Strahlen und wir schleckten zum Abschluss noch ein Eis mit Sahne !!  

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“116″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“ override_thumbnail_settings=“0″ thumbnail_width=“110″ thumbnail_height=“80″ thumbnail_crop=“1″ images_per_page=“20″ number_of_columns=“0″ ajax_pagination=“1″ show_all_in_lightbox=“0″ use_imagebrowser_effect=“0″ show_slideshow_link=“0″ slideshow_link_text=“[Show as slideshow]“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]

Club Europa